satz-ball.de

die Wortwerkstatt

Das lebendige Programm für präzise Eleganz

Mitte der 1980er stand im Spiegel die Besprechung eines Standardwerks über Ameisen. Kernsatz des Artikels: Trotz zahlreicher Abbildungen habe der üppige Foliant nicht eine einzige langweilige Bildunterzeile enthalten. 


Dieser Anspruch ist bis heute Leitlinie für meine Arbeitsweise. 

 

Ich bewege mich eng an der Essenz und versuche in jeder Facette sprachliche Farbe und Tiefe herauszuarbeiten, um einen möglichst harmonischen Lesefluss zu ermöglichen; beispielsweise durch das konsequente Auflösen von Begriffswiederholungen, Abschweifungen, Wortungetümen, überfüllten Absätzen oder außerirdischen Fremdwörtern.

 

Auch Sach- und Fachtexte profitieren von dieser Präzision. Ich versuche stets, unmissverständliche Sätze zu formen, die keine Fragen offen lassen. 

 

Von den Originalen geht nichts verloren. Ich dokumentiere meine Arbeit grundsätzlich in Dateien mit Änderungsverlauf.

Anrufen
Email
Info